Text: ▄berschrift
Bild: Schwimmbad Erolzheim

Berichte

Die Schwimmer starteten erfolgreich in die neue Saison!

2. Integratives Schwimmfest des TV Nellingen

Am Tag der Deutschen Einheit machten sich f├╝nf Schwimmer (Aumann Dominik und Vera, Fakler Bianca, Erni Nadja und Svenja) fr├╝hmorgens auf den Weg nach Nellingen, in der N├Ąhe von Stuttgart, um sich mit anderen Schwimmern zu messen.

Dominik Aumann (Jahrgang 2007) war wieder unser j├╝ngster Starter und konnte seine Zeiten wie zuvor in Memmingen in allen Disziplinen (25m und 50m Brust, 25m R├╝cken, 25m Freistil und 50m Schmetterling) stark verbessern und erreichte ├╝berall einen Podiumsplatz.

Leider klappte es mit dem Weltrekord ├╝ber 100m Schmetterling nicht ganz. Den sollte er f├Ąlschlicherweise in 01:18,00 absolvieren.

Unsere Schwimmerin Vera Aumann (Jahrgang 2004) konnte ein weiteres Mal ihre St├Ąrke in ihrer Lieblingsdisziplin Brust unter Beweis stellen. Am Ende qualifizierte sie sich sogar f├╝r die 25m Verfolgung und konnte vier Silber-Medaillen mit nach Hause nehmen.

Auch bei Bianca Fakler verlief der Wettkampf sehr erfolgreich und ├╝bertrumpfte in allen Disziplinen ihre Bestzeiten. Sie absolvierte alle 50 iger Strecken sowie die 100m in Lagen und Freistil. In der gut aufgestellten C-Jugend errang sie dennoch 2x Silber und 1x Bronze.

Bei Nadja Erni hatte man in diesem Wettkampf die 100m Distanzen im Fokus. Die kurze Vorbereitungszeit nach den Sommerferien merkte man ihr nicht an. Auch sie konnte ihre Bestzeiten verbessern und erreichte den 1. Platz ├╝ber 100m R├╝cken und den 2. Platz ├╝ber 100m Freistil.

F├╝r Svenja Erni verlief der Wettkampftag durchwachsen. Ihre h├Âhere Startklasse der internationalen Klassifizierung in diesem Jahr bereitete ihr punktetechnisch Schwierigkeiten. Dennoch verbesserte sie sich ├╝ber 100m Freistil (01:25,23) und konnte 2x Silber und 1x Bronze mit nach Hause nehmen.

Die Erwartungshaltung f├╝r diesen Wettbewerb wurden am Ende des Tages voll erf├╝llt und alle konnten sich ├╝ber ihre starken Leistungen freuen. Nun hei├čt es weiterhin kr├Ąftig trainieren, damit ihr beim n├Ąchsten Wettkampf wieder so erfolgreich seid.

Gruppenbild

R├╝ckblick ├╝ber die letzten Wettk├Ąmpfe im II. Quartal 2017

1. Integratives Schwimmfest in Aalen

Am letzten Wochenende der Osterferien richtete der SC Delphin Aalen sein erstes Integratives Schwimmfest aus.

Rund 150 Schwimmer nahmen daran teil. Davon auch Bianca Fakler und Nadja Erni vom SV Erolzheim. Sie machten sich am 23. April 2017 auf den Weg ins W├╝rttembergische Aalen um gemeinsam mit Menschen mit und ohne Behinderungen zu schwimmen.

Svenja Erni, die auch im Schwimmverein Erolzheim trainiert, ging an diesem Tag f├╝r den SV Cannstatt an den Start.

Nach dem Motto ÔÇ×dabei sein ist allesÔÇť gingen alle sehr souver├Ąn und keinesfalls nerv├Âs an ihre Starts. Die Lockerheit machte sich bezahlt und am Ende des Tages konnten sie mit vielen Medaillen und neuen Bestzeiten nach Hause gehen. Gratulation!!!

Bianca Fakler (Jahrgang 2005/Jugend C):

50m Freistil (00:41,84/4.Platz); 50m R├╝cken (00:48,34/5.Platz); 50m Brust (00:57,78/5.Platz); 50m Schmetterling (00:53,34/3.Platz) und 100m Lagen (01:52,85/3.Platz).

Nadja Erni (Jahrgang 2005/Jugend C):

50m Freistil (00:42,61/5.Platz); 100m Freistil (01:34,92/3.Platz); 50m R├╝cken (00:47,89/3.Platz); 50m Brust (00:56,12/3.Platz); 100m Brust (02:04,67/5.Platz) und 50m Schmetterling (00:53,57/4.Platz).

Svenja Erni (Jahrgang 2003/Jugend B):

50m Freistil (00:38,18/4.Platz); 100m Freistil (01:25,81/4.Platz); 50m R├╝cken (00:45,97/1.Platz); 100m R├╝cken (01:42,15/2.Platz) und 100m Lagen (01:44,04/3.Platz).

Medaillen Nadja Erni & Bianca Fakler Svenja Erni

25. Internationales Memminger Mau- Schwimmfest

Am 25.05.2017 (Christi Himmelfahrt) machten sich sechs Schwimmer (Aumann Vera (2004), Aumann Dominik (2007), Erni Nadja (2005), Fakler Bianca (2005), Oelhaf Tom (2004) und Schmid Elias (2004) mit Begleitung auf den Weg nach Memmingen um f├╝r den SV Erolzheim an den Start zu gehen.

Bei insgesamt 24 Starts mussten zwei Wettkampfrichter gestellt werden. Diese Aufgabe ├╝bernahmen vom Verein Marija Paleka und Tim Lunkewitz.

F├╝r unseren Youngster Dominik Aumann (Jahrgang 2007) war es der erste nicht vereinsinterne Wettkampf.

Er meisterte seine Strecken ├╝ber 50m Freistil (1:09,12) und 50m Brust (00:59,74) prima und hatte dabei gro├čen Spa├č. Dabei konnte er seine gemeldeten Zeiten bei weitem unterbieten. Man kann f├╝r die Zukunft gespannt sein.

F├╝r seine ├Ąltere Schwester Vera verlief der Wettkampf auch sehr gut. Sie knackte erstmals die 200 Punkte-Marke in ihrer Paradedisziplin Brust ├╝ber die 50m und 100m Strecke und konnte sich ├╝ber einen 5. und 8. Platz freuen.

Auch Nadja Erni konnte sich freuen. Sie schwamm Bestzeiten ├╝ber die 50m Freistil (00:40,72) und 50m Brust (00:54,24) Strecke und erreichte ├╝ber 50m R├╝cken (00:48,72) im gut besetzten Jahrgangsfeld den 5. Platz.

Bianca Fakler, die mit ebenso viel Konkurrenz wie Nadja im Jahrgang 2005 und einem grippalen Infekt zu k├Ąmpfen hatte, konnte sich ├╝ber neue Bestzeiten freuen.

Sie schlug ├╝ber 100m R├╝cken mit 01:54,08 und ├╝ber 50m Freistil mit 00:41,36 an und erreichte den 7. und 8. Platz.

F├╝r Tom Oelhaf verlief der Wettkampftag durchwachsen. Er konnte seine Zeiten ├╝ber die gemeldeten 50m Strecken Freistil, Brust und Schmetterling verbessern, wurde aber leider wegen einem Fr├╝hstart / Wendefehlers disqualifiziert und der Traum, Podium Pl├Ątze zu erreichen, platzte.

Am Ende konnte er sich aber noch ├╝ber den 5. Platz ├╝ber 50m Freistil (00:40,12) freuen.

Dagegen verlief der Wettkampftag f├╝r Elias Schmid prima. Er erreichte jeweils den 2. Platz ├╝ber 50m Brust (00:49,15) und 50m Schmetterling (00:44,96) und konnte sich ├╝ber seine Medaillen und eine neue Bestzeit ├╝ber die 50m Freistil Strecke (00:38,99) sehr freuen.

Leider wurde an diesem Tag der Fotoapparat zuhause gelassen, so dass wir von diesem Wettkampf keine Bilder haben.

46. Kaufbeurer Sch├╝ler- und Jugendschwimmfest 2017

Die Wettkampfteilnahme am 24.06.2017 entf├Ąllt wegen Termin├╝berschneidung (theoretische Pr├╝fung Rettungsschwimmer).

Der n├Ąchste Wettkampf ist das Schwimmfest des TV Nellingen am 03.Oktober 2017

Die Einladung / Ausschreibung findet ihr im Hallenbad.

SVE-Open 2017

Vereinsmeisterschaft bei der Schwimmabteilung am Sonntag, 22. Januar 2017

Das Trainerteam der Schwimmabteilung Erolzheim lud die Schwimmer der Seepferdchen- und Technikgruppen zur j├Ąhrlichen Vereinsmeisterschaft ein.

In der Vorbereitung wurden im Training die Zeiten in den Lagen ÔÇô Delphin, Brust, Freistil und R├╝cken festgehalten und so manch Schwimmer freute sich seine Meldezeit im Wettkampf verbessert zu haben.

F├╝r viele Schwimmerinnen und Schwimmer war es der erste Wettkampf und auch ihre Eltern haben erstmals Wettkampfluft geschnuppert. Die Kinder waren sehr konzentriert und wussten wie wichtig es ist die Ansagen bei den Starts, korrekte Wenden und den Anschlag zu beachten.

Den Teilnehmern war eine gewisse Anspannung anzumerken, die sich dann aufl├Âste sobald man im Wasser seinen Rhythmus gefunden hat. Bei den Technikgruppen kam vor allem bei denjenigen Freude auf, die ins Finale kamen und in der Vierkampfwertung punkten konnten.

Alle Teilnehmer erhielten f├╝r ihre Starts eine Urkunde ÔÇô f├╝r die Jahrgangs- und Gesamtwertung gab es Medaillen und Pokale.

Dann war Teamschwimmen angesagt. Der Juxstaffel wird immer mit Vorfreude entgegen gefiebert.

In einer gemischten Gruppe galt es 25 Meter mit einem nassen T-Shirt zu schwimmen bis man ausgepowert am Ende der Bahn ankommt, um mit seinem Mannschaftskameraden das T-Shirt zu wechseln.

Bei der Familienstaffel sind sechs Bahnen zu schwimmen. Belohnt wurde jede teilnehmende Familie mit gespendeten Sachpreisen verschiedener ortsans├Ąssiger Firmen, Gastronomen und Banken. Um einen Gutschein zu erhalten stellten die Trainer in einer eigenen Staffel ihr K├Ânnen unter Beweis.

Bei der 25-Meter-Brettwertung ging Josi Haug mit seinem zweieinhalbj├Ąhrigen Sohn an den Start.

Die beiden wurden an diesem Sonntag zu den ÔÇ×Sieger der HerzenÔÇť.

Abteilungsleiter Christa H├Âgerle informierte vor der Siegerehrung die anwesenden Eltern, dass die Wahl des Abteilungsvorstandes ansteht und hierf├╝r Personen gesucht werden, damit die anstehenden T├Ątigkeiten auf mehrere Schultern verteilt werden k├Ânnen.

Eine Entlastung des jungen Trainerteams ist erforderlich um zukunftsweisend den Fortbestand der Abteilung zu gew├Ąhrleisten.

Ergebnisse: Gesamtwertung weiblich Jahrgang 2003/2001: 1. Aumann Vera, 2. Erni Svenja, 3. Liebescher Leonie, 4. Sirch Edith, 5. Schneider Rebekka, 6. Unseld Rebecca;

Jahrgang 2005-2006: 1.Erni Nadja, 2. Fakler Bianca, 3. Saueressig Karolin, 4. Redle Claudia, 5. Liebscher Sarah, 6. Seidel Emily

Jahrgang 2007-2008: Wiedemann Maja, 2. Zimmer Silja, 3. Sch├Âning Antonia, 4. Rock Laura, 5. Graf Mona.

Gesamtwertung m├Ąnnlich Jahrgang 2003-2004: 1. Wiedmann Micha, 2. Schmid Elias, 3. Hagleitner Dennis, 4. Oelhaf Tom, 5. Tarara Elias

Jahrgang 2005 - 2006: Riedel Lukas

Jahrgang 2007 - 2008: Aumann Dominik

Jahrgang 2009 j├╝nger: Haug Bennet

ÔÇ×Danke ÔÇô Sch├ÂnÔÇť an unsere Sponsoren f├╝r die Sachpreise Familienstaffel und Pr├Ąmienl├Ąufe

Von folgenden Firmen haben wir Sachpreise und Gutscheine erhalten erhalten: Erolzheim: Pizzeria Italia, Lousianna (SB Restaurant) und Friseur Red Rabbit (bei Rewe), Neukauf, Lidl, Kreissparkasse und Volksbank-Raiffeisenbank Laupheim-Illertal.

Bedenken Sie bei Ihren Eink├Ąufen in Erolzheim diesen Firmen, die jedes Jahr freundlich unsere Anfrage entgegen nehmen.

Internationale Deutsche Meisterschaft (IDM) in Berlin

Heute m├Âchte ich mal wieder ├╝ber meine letzte gro├če Aktivit├Ąt im Schwimmsport berichten:

IDM Svenja

Vom 09.-12.06.2016 traf sich ein Teil der Weltelite im Paralympischen Schwimmen bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften (IDM) in Berlin.

Sowohl die Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft, als auch beispielsweise das brasilianische Paralympic-Team, nutzten diesen Wettkampf als Vorbereitung f├╝r RIO um letzte Qualifikationszeiten zu schwimmen.

Ich startete mit drei anderen Jugendlichen unter achtzehn Jahren und vier Erwachsenen Schwimmern aus anderen w├╝rttembergischen Vereinen mitten unter Topathleten aus insgesamt 37 L├Ąndern.

Mit den deutschen Paralympicshoffnungen war die IDM auch in diesem Jahr wieder ein absoluter Saisonh├Âhepunkt auf nationaler Ebene.

F├╝r mich war es bereits die dritte Teilnahme an dieser Veranstaltung und trotzdem ist es immer etwas ganz besonderes sich daf├╝r qualifiziert zu haben.

Der Morgen des Abfluges begann etwas turbulent, da der Flug ab Stuttgart gestrichen und auf die sp├Ąten Mittagsstunden verlegt wurde. So entschloss ich mich kurzfristig den Unterricht f├╝r die ersten Stunden zu besuchen, um nicht ganz so viel Lernstoff nachholen zu m├╝ssen.

Nach unserer Ankunft hatten wir deshalb nur noch Zeit zum Abendessen und dann ging es auch schon ab ins Bett um fit f├╝r den ersten Wettkampftag zu sein.

In den n├Ąchsten vier Tagen startete ich ├╝ber 50m, 100m, 200m und 400m Freistil, 50m, 100m und 200m R├╝cken sowie ├╝ber 50m Brust.

IDM Svenja IDM Svenja

Jeder Vorlauf am Morgen endete f├╝r mich mit einem Platz in einem Finale am Abend. Das hie├č f├╝r mich in der kurzen Mittagszeit wieder Kr├Ąfte im nahegelegenen Hotel zu tanken um am Abend nochmals mein Bestes geben zu k├Ânnen.

IDM Svenja IDM Svenja

Ich freue mich deshalb sehr, dass ich f├╝nf neue Bestzeiten im Wasser von Berlin erzielen konnte.

Des Weiteren schwamm ich ├╝ber 200m und 400m Freistil im internationalen Jugend A Finale und erzielte dabei einen guten 7. Platz ├╝ber die 200m Freistil Strecke. Ich konnte mir sogar eine Medaille ├╝ber den zweiten Platz (200m Freistil) und eine ├╝ber den dritten Platz (400m Freistil) in meiner Startklasse S8 sichern.

Das absolute Highlight war mein Einsatz im Staffelwettkampf 4x50m Lagen mixed, wo ich als letzte Starterin f├╝r das WBRS-Team antreten durfte.

Hier konnten wir uns ├╝ber eine Bronze Medaille im internationalen Feld freuen. Zudem hat jeder das Maskottchen- den Berliner B├Ąr- bekommen.

IDM Svenja IDM Svenja

Es war f├╝r mich die bisher erfolgreichste Teilnahme an der IDM. Ich hoffe ich kann mich bis n├Ąchstes Jahr nochmals steigern und freue mich jetzt schon auf eine erneute Teilnahme in Berlin.

Vielleicht sehe ich ja bei meiner Teilnahme im Jugendlager vom 07. ÔÇô 18. September in RIO den ein oder anderen bekannten Schwimmer.

Wieder geht ein ganz herzliches Dankesch├Ân an alle meine Trainer der Schwimmabteilung Erolzheim.

Eure Svenja Erni

IDM Svenja

24. Internationales Memminger Mau Schwimmfest ÔÇô Mai 2016

12 Schwimmer der Schwimmabteilung haben in Memmingen mit 15 Mannschaften u.a. aus ├ľsterreich und Schweiz in verschiedenen Disziplinen ihren Leistungsstand gemessen.

Gruppenbild Memmingen

Erfreulich zu verzeichnen ist die Verbesserung der Meldezeiten aller Schwimmer gegen├╝ber der diesj├Ąhrigen Vereinsmeisterschaft vor drei Monaten.

Wettk├Ąmpfe setzen Kr├Ąfte frei und die Schwimmer profitieren von Erfahrungen ÔÇô auch beim Zuschauen anderer Teilnehmer.

Memmingen war schon immer ein beliebter Wettkampf. Gut organisiert und mit strengem Reglement was die Schwimmlage, Starts und Wenden betrifft.

So haben auch wir die Erfahrung gemacht, dass beim Startsprung ein Tauchzug zu viel, zu keiner Wertung f├╝hrt.

Ebenso der Hinweis bei Brust auf Scherenbeinschlag f├╝r den Trainer.

Unsere zwei Neuzug├Ąnge Edith und Rebecca haben ihren Einstand bravur├Âs gemeistert.

Und auch bei den erfahrenen Schwimmern kribbelt es immer noch wenn ein Start ansteht ÔÇô diese Erkenntnis half auch den J├╝ngeren die Anspannung anzunehmen. Teamfeeling war angesagt.

In der Wertung werden vom Verband immer zwei Jahrg├Ąnge zusammen gefasst.

Die Zeit an sich sagt nicht ann├Ąhernd so viel aus, wie der Blick des Schwimmers, wenn er nach dem Anschlag umschaut, um auf der Anzeigetafel seine Zeit zu erhaschen.

Bei Svenjas Freistil 50 m brauchte ich nicht auf die Meldezeit zu schauen. Ich habe es ihrem erstaunten und freudigen Blick angesehen ÔÇô es muss eine Bestzeit sein ÔÇô erstmals unter 40 Sekunden.

Doppelte Freude wenn Teamschwimmerin Marija sie umarmt und sich mit ihr freut.

Svenja ist ihre Starts so kraftvoll und zielstrebig angegangen - ihr Trainingsflei├č wurde belohnt.


Motivation f├╝r die IDM ÔÇô Internationale Deutsche Meisterschaften vom 9.-12. Juni in Berlin.

Svenja Erni nimmt zum 3. Mal unter dem Verband wbrs / Bad Cannstatt teil ÔÇô wir w├╝nschen ihr sch├Âne und erfolgreiche Tage in Berlin

Paralympisches Jugendlager Rio 2016 f├╝r Sportler mit Handicap: Svenja hat mit Unterst├╝tzung der Realschule ein Bewerbungsvideo f├╝r das Jugendlager der Paralympischen Spiele in Brasilien abgegeben und eine Zusage erhalten.

Mit weiteren Schwimmern aus Bad Cannstatt und Sportlern der Bundesl├Ąnder f├Ąhrt sie im September f├╝r drei Wochen nach Brasilien.

Auf die Teilnehmer des Jugendlagers wartet ein interessantes Programm - auch im Sinne Motivation f├╝r ihren Sport.

Ihr erhaltenes Preisgeld aus der Hilde-Frey-Stiftung investiert Svenja in diese besondere Reise.

Wir freuen uns mit ihr.


Die weiteren zufriedenen Schwimmer und ihre Zeiten in Memmingen in der Disziplin 50 m Freistil.

Silja Zimmer 0:56:73 min; Edith Sirch 0:51:15; Rebecca Unseld 0:45:93; Bianca Fakler 0:47:00; Nadja Erni 0:45:76; Vera Aumann 0:44:69; Svenja Erni 0:39:47; Marija Paleka 0:34:68 Johannes Funk 0:57:21; Elias Schmid 0:45:12; 50 m Delphin: Jan Schmidberger 0:41:71

Gabriel Tarara 0:39:95; Bianca, Vera, Johannes und Elias sind erstmals bei 100-m Strecken gestartet.

Ereignisreiche Wochen gingen vor├╝ber

Das Training f├╝r die Schwimmsaison 2016 startete ich mit dem Trainingslager, das wie jedes Jahr von der Schwimmabteilung Ende Dezember auf dem Sportgel├Ąnde in Erolzheim veranstaltet wurde. Motiviert und mit viel Spa├č trainierten wir alle sehr flei├čig an Land und im Wasser.

Trainingslager

Bei den S├╝ddeutschen Meisterschaften in Darmstadt am 20. Februar 2016 zahlte sich das harte Training aus. So belegte ich in der offenen Jugendwertung den 3. Platz ├╝ber 50m R├╝cken und bekam die silberne Medaille bei unserem Staffelstart ├╝ber 4x 50m Lagen.

Wettkampf Svenja Portrait Svenja

├ťber die Vereinsmeisterschaften der Schwimmabteilung am 28.02.2016 wurde ja bereits im Mitteilungsblatt Nr. 15 berichtet. Hier belegte ich den 2. Platz in der 4-Kampfwertung und sicherte mir mit dem Titel der Vize-Vereinsmeiterin so den silbernen Pokal!

Am 19. M├Ąrz 2016 fuhr eine kleine Gruppe aus Erolzheim zum Schwaben Cup ins Inselbad nach Stuttgart Untert├╝rkheim. Hier konnte ich nochmals Erfahrungen bei den Starts auf der Langen Bahn (50 m) f├╝r die IDM in Berlin sammeln. Einige vertrieben sich die langen Wartezeiten im Einsatz als neue Wettkampfrichter.

Gruppenbild

Der Hilde-Frey Preis wurde mir am 08. April 2016 bei der Sportlerehrung in der Gigelberghalle in Biberach verliehen. Hier wurde mein gr├Â├čter Erfolg 2015 (Deutsche Jugendmeisterin ├╝ber 200 m Freistil) bei der Deutschen Kurzbahnmeisterschaft in Remscheid zugrunde gelegt.

Verleihung Verleihung Gruppenbild

Ich habe mich sehr gefreut, dass mich meine Familie und einige von der Schwimmabteilung zu diesem Event begleitet haben. Ein ganz herzliches Dankesch├Ân m├Âchte ich den Trainern und vor allem dem Vorstand des Schwimmvereins (Christa H├Âgerle) sagen! Ohne ihre Hilfe und Unterst├╝tzung w├Ąre diese Auszeichnung gar nicht m├Âglich gewesen.

Verleihung Gruppenbild

Am n├Ąchsten Tag ging es gleich weiter zur Baden-W├╝rttembergischen Meisterschaft nach Fellbach. Dieser Wettkampf war als Inklusive Landesmeisterschaft ausgeschrieben und so konnten sich Schwimmer/-innen mit und ohne Behinderung an ihren sportlichen Leistungen messen.

Der SV Erolzheim holte sich hier in der weiblichen Staffel ├╝ber 4x50m Freistil die Silbermedaille. Ich wurde 4x Baden-W├╝rttembergische Meisterin in der Jugend C/D ├╝ber die Strecke 100 m Freistil (311 Punkte) / 200 m Freistil (345 Punkte) / 50m R├╝cken (330 Punkte)und 100m R├╝cken (336 Punkte).

Auch Leonie Liebscher konnte sich ├╝ber einige Erfolge freuen. Bianca Fakler und Nadja Erni hatten leider etwas Pech, da ihr Jahrgang (2005) zusammen mit den Jahrg├Ąngen 2003 / 2004 gewertet wurde.

Aber was z├Ąhlt, sind ja schlie├člich die Zeiten.

Siegerehrung Siegerehrung

Nun steht am Vatertag der Wettkampf in Memmingen an und dann geht es auch schon vom 08.06.-12.06.2016 zur IDM nach Berlin.

Dr├╝ckt mir die Daumen, damit es mit den Erfolgen so weiter geht. Ihr h├Ârt wieder von mirÔÇŽ

Eure Svenja Erni

Ein gl├╝ckliches M├Ądchen sagt Danke!!!

Am Sonntag 21.04.2013 bin ich mit meiner Mama und meiner kleinen Schwester zu den Offenen W├╝rttembergischen Schwimmmeisterschaften im Behinderten und Rehabilitationssport nach Stuttgart gefahren.

Nachdem wir das Bad nach mehreren Irrfahrten gefunden hatten, konnte ich p├╝nktlich am Start sein.

Gemeldet war ich f├╝r f├╝nf Wettk├Ąmpfe.

Die Starts und die Wenden funktionierten sehr gut und so konnte ich mit 7 Medaillen und dem dreifachen Titel der w├╝rttembergischen Meisterin (Jugend C/D Jahrgang 200-2003) in 3 Disziplinen ├╝bergl├╝cklich und m├╝de nach Hause fahren.

Vielen herzlichen Dank an meine Trainer des Erolzheim Schwimmvereins (Lea Gray, Selina und Philipp Kraupner, Fabian Veit und nat├╝rlich Josef Haug).

Ohne Euch h├Ątte ich das nicht geschafft.

Auf das n├Ąchste Training freu ich mich jetzt schon, eure Svenja Erni

Platz 1 ├╝ber 25 m Brust (Jugend C/D) in 0:32,74

Platz 1 ├╝ber 25 m Schmetterling (Jugend C/D) in 0:41,30

Platz 1 ├╝ber 25 m Freistil (Jugend C/D) in 0:35,64

Platz 2 ├╝ber 50 m Brust (Jugend C/D) in 1:17,36

Platz 3 ├╝ber 50 m Freistil (Jugend C/D) in 1:17,51

Schwimmverein Erolzheim gl├Ąnzt beim internationalen Stroppel-Cup in Bad Saulgau

Am vergangenen Sonntag, den 12. Januar 2014 stellten sich 5 Schwimmer/ -innen des SVE dem internationalen Leistungsvergleich im Hallenbad in Bad Saulgau.

Die j├╝ngste, Svenja Erni verbesserte sich ├╝ber 50m Brust um 8 Sekunden und gewann ├╝ber 50m Brust die Bronzemedaille.

Luca Mader gl├Ąnzte ├╝ber 50m R├╝cken und erk├Ąmpfte sich hier die Silbermedaille.

Richard Stein schwamm in mehreren Disziplinen und verpasste leider knapp einen Podestplatz.

Philipp Kraupner k├Ąmpfte ├╝ber 50m, 100m und 200m Freistil mit der internationalen Konkurrenz. ├ťber die 200m Distanz schwamm er als erster ins Ziel.

Lea Gray erreichte ├╝ber 50m R├╝cken den 2. Platz und erschwamm sich ├╝ber 50m Freistil die Bronzemedaille.

Der gesamte Verein freut sich ├╝ber die anstehende Vereinsmeisterschaft am 26. Januar im Hallenbad in Erolzheim und w├╝nscht allen Teilnehmern/-innen viel Spa├č und Erfolg.

Erolzheim erk├Ąmpft silber und gold!

 

Vergangenes Wochenende fuhr der SV Erolzheim nach Leonberg ins Leobad.

Trotz Stau kamen wir p├╝nktlich am Freibad an. Bei strahlendem Sonnenschein meisterten wir dann unseren erfolgreichen 1.Wettkampftag.

Am Abend gingen wir in ein korianischen Restaurant und machten es uns anschlie├čend auf unserer Dachterrasse im Leonberger Freibad gem├╝tlich.

Nach einem lustigen und gemeinschaftlichen Abend erwachten wir am n├Ąchsten Morgen bei str├Âmendem Regen und Blitzgewitter, dass zum Gl├╝ck nach dem gepflegten Fr├╝hst├╝ck im Warmen etwas nachlie├č.

P├╝nktlich zu Wettkampfbeginn lie├č dann auch der Regen nach und wir starteten bei 14 Grad Au├čentemperatur.

Doch gegen Mittag lachte die Sonne wieder und wir erlebten einen tollen und wiederum erfolgreichen weiteren Wettkampftag im Leonberger Freibad.

Bei internationaler Beteiligung schnitt die Mannschaft des SV Erolzheim insgesamt im guten Mittelfeld ab.

Nach der Siegerehrung packten wir unsere Sachen und fuhren mit einigen Medaillen der Heimat entgegen.

Nun freuen wir uns auf die letzten 6 Wochen der Schwimmsaison in denen wir unser Rettungsschwimmabzeichen absolvieren werden.

Gruppenbild Leonberg

24 Stunden Schwimmen Altusried

Erolzheim gewinnt das 24-Stunden-Schwimmen ÔÇô ein voller Erfolg!

Vergangenes Wochenende endete die Schwimmsaison mit einem besonderen H├Âhepunkt. Das 24-Stunden-Schwimmen in Altusried.

22 begeisterte Schwimmer des SV Erolzheim gingen am Samstagmorgen auf einen nicht allt├Ąglichen Wettkampf. Ziel war es, dass jeder Schwimmer in 24 Stunden so viele Kilometer wie nur m├Âglich schwimmt.

In der Regel liegen die Strecken zwischen 50 und 200 m, das hei├čt, wir reden von ca. 25 Sekunden bis 3 Minuten.

Trotz Regen und k├╝hlen 12 Grad erk├Ąmpften sich alle Schwimmer im Neoprenanzug Kilometer f├╝r Kilometer. Pro Stunde schafft in der Regel ein guter Schwimmer 2 bis 3 Kilometer ohne Pause!

Jeder hatte seine eigene Strategie. Manche sind 2 Stunden geschwommen und machten 1 Stunde Pause und andere sind gleich 5 Stunden am St├╝ck durchgeschwommen.

Nach 24 Stunden und kaum Schlaf, ├╝berraschte die Siegerehrung durch hervorragende Pl├Ątze des SVE.

Zuerst gewann der SVE die Gesamtwertung mit 225 km Schwimmen.

Im Anschluss wurden die Jungs bis 12 Jahre geehrt, dabei war Luca Mader Altersklassenbester mit 23,1 Km.

Auf Platz 2 folgte Simon Angele mit 11,4 Km und der 3. Platz ginge ebenfalls an den Erolzheimer Schwimmer Gabriel Wisterzil mit 7,9 Km.

Einen tollen 5. Platz erreichte Lukas K├Ânig mit 7,4 Km. Jan Schmidberger, der mit Bravur 4,7 Km meisterte, gl├Ąnzte mit Platz 8.

Bei den M├Ądchen bis 12 Jahren gewann Julia Egger mit 8 Km den 1. Platz, dicht gefolgt von ihrer Teamkollegin Diana Miller mit 7,6 Km.

Platz 17 ging an Emely Mack, die nach 1 Km vorzeitig aufgeben musste.

Bei der Jugend der Frauen gingen alle 3 Podestpl├Ątze an den Schwimmverein Erolzheim.

1. Wurde Selina Kraupner mit genau 10 Km. Der 2. Platz erk├Ąmpfte sich Lena Miller mit einer hervorragenden Distanz von 8,5 Km. Ihre Zwillingsschwester erreicht mit 7,6 Km den 3. Platz.

Lena Eggle verteidigte den 5. Platz mit 6,4 geschwommenen Km. Lea Gray und Anna-Sophie Mack teilten sich den 13. Platz mit jeweils 4,1 Km.

Ebenso erfolgreich sah es bei den Junioren aus.

Karl Stein verteidigte souver├Ąn den 1. Platz mit 23 Gesamtkilometer. Philipp Kraupner erreichte den 2. Platz mit 13 Km. Tino Schmidberger gelang es mit einer Distanz von 4,95 km den 8. Platz zu verteidigen, dicht gefolgt von seinem Teamkollegen Richard Stein, der mit 4,5 Km den 11. Platz machte. Mit 4 zur├╝ckgelegten Km erreichte Fabian Veit einen sch├Ânen 14 Platz.

Bei den Erwachsenen gewann Ingo Heidrich alles was zu gewinnen gab. Mit 33 geschwommenen Km wurde er zum Tagessieger erkl├Ąrt und gewann verdient den 1. Platz.

Auch bei der sp├Ąteren Verlosung der Tombola konnte der Gl├╝ckspilz Ingo Heidrich den Hauptpreis erzielen und gewann damit ein Wellness-Wochenende zu zweit im Wert von mehr als 300 Euro.

Josef Haug erreichte mit 28,4 geschwommenen Km den 3. Platz. Rolf Mader brillierte mit 2 Km und einem tollen 22. Platz.

Zusammenfassend war es ein sehr sch├Ânes Ereignis, mit dem die gesamt Erolzheimer Schwimmabteilung die Schwimmsaison im sch├Ânen Altusrieder Freibad beendet hat. Alle Schwimmer gingen an ihre Grenzen oder dar├╝ber hinaus.

Bei 7 Grad Celsius schwammen einige die halbe Nacht durch. Hier nochmals verdeutlicht: Pro Stunde schwimmt ein guter Schwimmer 2 bis max. 3 Km ohne Pause! Das hei├čt unsere kleinsten und ehrgeizigsten Schwimmer verbrachten 19 der 24 Stunden im Wasser.

Am Sonntagmorgen nach dem Fr├╝hst├╝ck war jeder dennoch froh ins Bett zu d├╝rfen und den vers├Ąumten Schlaf nachzuholen.

Wir w├╝nschen allen sch├Âne und erholsame Ferien bis zum neuen Start am 17. September! Luca Maders Zeitungsbericht

Impressum

Copyright © 2017 Philipp K.